Marketing-Kommunikation

Die Kommunikationspolitik der Unternehmen steht vor neuen Herausforderungen. Die klassischen Marketing-Instrumente bekommen Konkurrenz, der Wettbewerb wird schärfer. Die neuen Instrumente heißen eCommerce oder Social Media und setzen auf interaktive Kommunikation und dialogorientierte Kundenansprache. Das alles sinnvoll miteinander zu kombinieren ist unser Anliegen für Sie. Wir betreuen und beraten Sie bei der Integration der neuen Medien in die Marketing-Instrumente:

  • Klassische Werbung
  • Persönliche Kommunikation
  • Messe und Ausstellungen
  • Public Relation
  • Verkaufsförderung (Digital Signage)
  • Event-Marketing
  • Social Media

Nur mit einer integrierten Marketing-Kommuniaktion erreichen Sie es, sich vom Wettbewerb abzuheben und eine Unique Selling Proposition (USP) aufzubauen.

 

Hintergrund

Die Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Unternehmen und Kunden haben in den letzten Jahren explosionsartig zugenommen. Ein Grund dafür ist das Internet, das an Stabilität zugenommen und bei den Kosten abgenommen hat – sowohl bei der Anschaffung wie im Betrieb. Das hatte und hat Verwerfungen für die klassischen Kommunikationsinstrumente in den Unternehmen zur Folge und stellt an die Marketing-Abteilungen Anforderungen, die gesamte Kommunikationspolitik zu überdenken. Ergebnis ist eine noch intensivere Integration der vorhandenen Instrumente und die Eingliederung neuer Instrumente wie Social Media in die Unternehmenskommunikation.

Dies ist umso notwendiger, da der Wettbewerb ebenso von den Entwicklungen betroffen ist und sich durch den Einsatz der neuen Möglichkeiten zunehmend verschärft. Insbesondere was die Informationsvermittlung betrifft, gibt es beträchtliche Verschiebungen im Markt: Weg von einseitiger Kommunikation wie Media-Werbung hin zu interaktiver Kommunikation wie es die sozialen Netzwerke anbieten.

Dennoch verlieren die klassischen Instrumente nicht an Bedeutung. Die Wahrnehmung der Menschen hat sich nicht grundlegend verändert, es sind nur viele neue Informationskanäle hinzugekommen, die als Träger der Botschaften in neuem Gewand auftreten.

Die neuen Kanäle erlauben es den Kunden und Unternehmen miteinander zu kommunizieren. Mehr noch: Die Zielgruppen können untereinander kommunizieren und Bewertungen über Unternehmen und Leistungen abgeben, die sich dann wiederum im Kaufverhalten niederschlagen. Nicht zuletzt deswegen wird den Unternehmen die Gelegenheit geboten, ihre Produkte und Leistungen besser zu machen und noch spezifischer auf die Zielgruppen einzugehen.

Aber die enorme Kommunikationsvielfalt macht es schwerer, die Marketing- und Unternehmenskommunikation effektiver und effizienter zu machen.

Deshalb ist es so wichtig, die neuen Kommunikationsformen mit den klassischen Instrumenten zu kombinieren, ohne dass Widersprüche auftreten.

„Merksatz: Das Internet ist nicht umsonst“